Zum Inhalt springen

Klassikfrauen: Vorhang auf und los!

In Zeiten der Pandemie spürt man vielerorts Unsicherheit und Zurückhaltung, wenn es um die Umsetzung von Konzertveranstaltungen geht. Darf das? Können wir das?

Umso wichtiger ist es, dass man auf Menschen zugeht, die man selbst inspirierend findet. Gerade in den letzten Monaten bin ich überaus dankbar über neue Kooperationen mit Musikerinnen: Gespräche, das gemeinsame Musizieren und Planen gibt mir Halt. Darüber hinaus habe ich das Gefühl, dass ich mich in einem geschützten Raum des Ausprobierens bewege.

Bestimmt ist es meine eigene Projektion, wenn ich zu bestimmten Formaten Skepsis beim männlichen Geschlecht empfinde. Gerade kann ich das noch nicht ganz einordnen. Aber die Bereitschaft mit einem Projekt einfach ins kalte Wasser zu springen, ist sicherlich bei den Frauen größer.

Auf jeden Fall gibt mir die Zusammenarbeit viel Anschubskraft für alles Kommende.

Wenn ihr dazu einen Gedanken mit mir teilen wollt: Immer gerne. Schreibt mir eine Mail oder einen Kommentar.

Habt eine schöne Woche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.