Zum Inhalt springen

Leipziger Dialogforum ZUKUNFTSMUSIK – Schwerpunkt Kirchenmusik

In Kooperation mit MAYFILM und #sogehtsächsisch bin ich in dieser Woche mit zwei wundervollen Interviewgästen zum Thema „Stille Nächte – Kultur im Winterschlaf“ verabredet.

Hierbei möchte ich einen besonderen Schwerpunkt auf die Kirchenmusikszene legen, die sehr unter den Einfluss der Pandemie gelitten hat. Auch wenn man das Gefühl hatte, dass Musik in Kirchräumen noch vielerorts lange möglich war. Seit dem 11.12.2020 sind die Nächte in Leipzig still und auch die Musik in unseren Gotteshäusern verstummt.

Die Kirchenmusik hat eine besondere Identitätskraft in Leipzig. Allen voran kennt man die Thomaner und Johann Sebastian Bach. In der Innenstadt ist Papa Bach eigentlich an jeder Ecke anzutreffen: Auf Socken, Tassen und Likörfläschchen… Es gibt keine Produktkategorie als dessen Werbeikone er nicht gedacht werden könnte.

Skurrile Geschenkideen zum Thema Johann Sebastian Bach

Die Konzerte in der Thomaskirche zur Weihnachtszeit sind meist schon monatelang vorher ausverkauft und die Thomaner ein gern gesehener Gast auf internationalen Konzertpodien. Lange Zeit war es für Musikerinnen und Musiker in der Stadt nicht einfach gegen dieses Schwergewicht zu konkurrieren. Allerdings habe ich das Gefühl, dass das Stadtteilkultur in den letzten Jahren wieder mehr aufblüht, man seinen Kietz genauso gut findet, wie die Innenstadt, so dass man dann auch nicht in die Thomaskirche gehen muss, um das Weihnachtsoratorium zu hören. Ob das auch so bleibt und welche Auswirkung eine einbrechende Identitätskraft auf die Szene hat, darüber werde ich mit der Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke sprechen.

Daneben bin ich sehr glücklich, dass ich den neuen Nikolaikantor Lukas Pohle für unser Projekt gewinnen konnte. Besonders die musikalisch-inhaltliche Arbeit ist ihm ein besonderes Anliegen und dass Musik nachhaltig einen zentralen Platz in der Gesellschaft hat. Aus diesem Grund versteht er sich nicht ausschließlich als Kantor einer der Hauptkirchen Leipzigs, sondern als Zusammenbringer.

Die Interviews im Textformat werdet ihr hier nachlesen können.

Es ist kalt draußen: Ich wünsche euch kuschelige Stunden mit Tee und guter Lektüre!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.